Maskenpflicht in der Innenstadt

Neue Anordnung des Kreises Dithmarschen zur Maskenpflicht

Allgemeinverfügungdes Kreises Dithmarschen über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 auf dem Gebiet des Kreises Dithmarschen.

Aufgrund der Überschreitung des Inzidenzwertes von 35 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohnern in den letzten sieben Tagen.

In den öffentlich zugänglichen Bereichen der Straßen Friedrichstraße, Markt, Schuhmachort und Süderstraße sowie auf dem Marktplatz ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckunggemäß §2 Abs.5 der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2, ersatzverkündet am 1.10.2020, zuletzt geändert durch Ersatzverkündung am 8.10.2020 (im Folgenden: Landesverordnung), verpflichtend.

Die Verpflichtung nach Satz1 gilt nicht für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen, die aufgrund einer körperlichen, geistigen oder psychischen Beeinträchtigung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können und dies glaubhaft machen können.

Personen, die keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und für die eine Ausnahme nicht zutrifft, sind das Betreten, der Aufenthalt und die Nutzung öffentlich zugänglicher Bereiche nicht gestattet.

Diese  Allgemeinverfügung gilt ab 22.10.2020 bis einschließlich 28.10.2020. Sie gilt für das gesamte Gebiet der Stadt Heide. Eine Verlängerung ist möglich.

Auf  die  Strafbarkeit  einer  Zuwiderhandlung  gegen  die  enthaltenen  Anordnungengemäß § 75 Absatz 1 Nr. 1 IfSG wird hingewiesen.

Die Anordnung ist gemäß § 28 Abs. 3 i. V. m. § 16 Abs. 8 IfSG sofort vollziehbar.