Gebührenfreier Donnerstag in der Ratsversammlung zum Entscheid

Eine Chance mit neuen Ideen

Gebührenfreier Donnerstag auf dem Heider Marktplatz!

In der kommenden Woche entscheidet die Ratsversammlung über einen Pilotversuch ab sofort auf dem Heider Marktplatz Donnerstags keine Parkgebühren mehr zu erheben..

Ziel ist es, den oft halbleeren Marktplatz zu beleben und den Parksuchverkehr um die neue Anlage herum wieder zu entspannen. Der freie Donnerstag soll den Dithmarschern und den Bürgern aus dem Heider Umland ermöglichen diesen Tag fest für Ihre Besorgungen einzuplanen und die Innenstadt dauerhaft besser auszulasten.

So können Arzt- und Behördengänge auch wieder entspannt genutzt werden um ohne Zeitdruck die Innenstadt neu zu erkunden.

Der WGV-Heide unterstützt die Ratsfraktion bei diesem Pilotversuch ausdrücklich und hat diese Idee bereits bei der Stadt Heide vorgetragen. Die Coronalage nun zeigt, dass auch in vielen anderen Städten solche Modelle bereits erfolgreich im Einsatz sind.

Ziel der Maßnahme ist es nicht, dass die Stadt dieses Angebot dauerhaft finanziell ausgleicht, sondern
mit der Belebung auch die Refinanzerung über den Handel nach Ende des Pilotversuches angehen könnte.

Auch ist die Massnahme keineswegs nur zum Erhalt der Autostadt gedacht, denn auch Elektofahrzeuge benötigen zukünftig Stellflächen.

Der Umstand in einem Flächenkreis mit dörflicher Struktur als Verorgungszentrum zu stehen, ist eine Tatsache, die nicht vergessen werden darf, und nicht einfach zu ändern sein wird.

In unserer Untersuchung aus dem Frühjar 2020 ergab sich, das 42% der Heider Besucher aus dem Umland stammen und weitere 12% aus dem Tourismus.

Gelingt es diese Maßnahme im Umland dauerhaft zu etablieren, dann erhalten wir ein Erfolgsmodell, dass sich selbst refinanzieren kann. Heide wäre damit eine von vielen Städten und Gemeinden, die diesen innovativen Weg beschreiten.

Es handelt sich um eine Maßnahme, die uns ermöglichen soll spätere Smartcitymodelle wie in anderen Städten bereits geplant oder in Umsetzung überhaupt noch zu erleben. Der Wegfall von großen Traditionsgeschäften aus dem lokalen Handel beweist, dass hier dringend Handlungsbedarf gegeben ist.

Denken wir gemeinsam neu, und nehmen diesen zeitlich begrenzten Pilotversuch als Chance, auch für das Stadtmarketing und den Handel diese Donnerstage mit attrraktiven Inhalten und Angeboten aufzufüllen. Auch eine deutliche Beschilderung muss dann darauf aufmerksam machen.

Wir bedanken uns besonders beim Mdl Andreas Hein (CDU) für sein offenes Ohr, und allen anderen Parteien und Mitgliedern der Ratsversammlung, die der Innenstadt Ihren Unternehmern und Bürgern durch das Aufgreifen dieses modernen Konzeptes eine Chance für die Zukunft geben wollen.

Ingo Schallhornn
Vorsitzender Wirtschafts und Gewerbeverin Heide. e.V